top of page
  • Autorenbildweekly

Sportmassage, das fehlende Teil in deinem Leistungs-Puzzle

Die Sportmassage bietet viele Vorteile für Sportler in den unterschiedlichsten Sportarten. Trotzdem ist sie hierzulande noch relativ unbekannt und wird nur von einem Bruchteil der Sporttreibenden aktiv als Teil ihrer Routine genutzt.


In diesem weekly Massagen Blog wollen wir deshalb der Frage auf den Grund gehen, was die Sportmassage ist, wie sie sich von der "normalen" klassischen Massage unterscheidet und was ihre Hauptvorteile für Sportler sind.


Was ist Sportmassage?

Die Sportmassage ist eine Form der klassischen Massage, welche darauf abzielt, die Leistung in einem bestimmten Sport zu unterstützen und zu optimieren. Das geschieht über verschiedene Wirkungskreise, namentlich durch die Förderung der Erholung der Muskulatur, die Sicherstellung einer optimalen Nähr- und Sauerstoffversorgung sowie der regelmässigen Lockerung der Muskulatur zur Erhaltung ihrer maximalen Flexibilität und Leistungsfähigkeit. Ein weiterer Anwendungsbereich der Sportmassage ist die Vorbereitung auf die sportliche Aktivität unmittelbar davor durch die gezielte Aktivierung der entsprechenden Muskulatur.


Wie unterscheidet sich die Sportmassage von der "normalen" klassischen Massage?

Die Sportmassage unterscheidet sich von der klassischen Massage aufgrund ihrer Zielsetzung, der Intensität, der behandelten Muskulatur und allenfalls aufgrund der angewendeten Massagetechniken:


Zielsetzung

  • Sportmassage: Adressiert die spezifischen Bedürfnisse von Sportlern, einschliesslich Leistungsverbesserung, Verletzungsprävention, Muskelregeneration und Erhalt der Muskelflexibilität.

  • Klassische Massage: Ausgerichtet auf allgemeine Entspannung, Stressabbau und Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens, wobei wir bei weekly Massagen auch bei der klassischen Massage immer darum besorgt sind, Verspannungen zu lösen.


Intensität

  • Sportmassage: Kann intensiver sein, insbesondere bei der Bearbeitung tiefer liegender Muskelschichten, Verspannungen oder Triggerpunkten. Dabei kommen Techniken wie Querfriktionen, Dehnungen oder Zirkelungen zum Einsatz und es können Hilfsmittel verwendet werden.

  • Klassische Massage: Tendenziell eher sanfter und weniger intensiv, unter Anwendung von grundlegenden Massagegriffen wie Streichen, Kneten und Zirkeln.


Fokus auf bestimmte Bereiche

  • Sportmassage: Konzentriert sich oft auf bestimmte Muskelpartien oder Problemzonen, welche aufgrund des ausgeübten Sports von Überlastung, Verletzungen oder Verspannungen betroffen sind.

  • Klassische Massage: Oft als Rücken-/Schulter-/Nackenmassage oder Ganzkörpermassage angewendet, mit dem Ziel, den ganzen Körper und den Geist zu entspannen und die Durchblutung anzuregen.


Angewendete Massagetechniken

  • Sportmassage: Nutzt spezifische Techniken wie Tiefengewebsmassage, Querfriktion, Dehnungen und Triggerpunkttherapie, um auf die besonderen Anforderungen von Sportlern einzugehen.

  • Klassische Massage: Verwendet grundlegende Massagetechniken, um die Muskulatur zu entspannen und die Durchblutung zu fördern.


Wie steigert Sportmassage deine Leistungsfähigkeit?

Sportmassage kann zu Leistungssteigerung führen, indem sie die Durchblutung anregt, gezielt Verspannungen löst und die Flexibilität und Dehnbarkeit der Muskulatur erhält oder erhöht:

  • Steigerung der Durchblutung: Sportmassagen fördern die Durchblutung, was die Sauerstoffversorgung der Muskulatur verbessert und den Abtransport von Stoffwechselabbauprodukten unterstützt (Tiidus, 2015). Dies wiederum stellt eine normale Muskelfunktion sicher und unterstützt bei gegebenem Trainingsreiz auch das Muskelwachstum.

  • Muskelentspannung: Durch gezielten Druck und verschiedene Massagetechniken werden verspannte Muskeln gelockert, was zur Entspannung der Zielmuskulatur beiträgt (Dakic et al., 2023). Entspannte Muskulatur arbeitet effizienter, ist weniger von Muskelkater und Schmerzen betroffen und ist weniger verletzungsanfällig.

  • Förderung der Flexibilität und Beweglichkeit: Die Sportmassage trägt dazu bei, die Flexibilität der Muskulatur zu steigern, was die Bewegungsfreiheit und die Leistungsfähigkeit erhöht (Weerapong et al., 2005). Eine grössere Flexibilität, Beweglichkeit und Dehnbarkeit der Muskulatur verringert ausserdem ebenfalls das Verletzungsrisiko und kann dadurch auch den langfristigen sportlichen Erfolg unterstützen.


Obwohl die direkte Auswirkung der Sportmassage auf die sportliche Leistungsfähigkeit schwierig nachzuweisen ist, legen die genannten Effekte nahe, dass eine positive Auswirkung angenommen werden kann.


Sportmassage bei weekly Massagen

Bei weekly Massagen sind wir begeistert von der Sportmassage, da wir täglich sehen, wie sie unsere Kunden beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele unterstützt. Unsere Version der Sportmassage setzt sich zusammen aus Elementen der klassischen Massage und der Triggerpunkttherapie, um ein maximales Mass an mentaler und körperlicher Entspannung zu erreichen, gleichzeitig aber auch die gewünschte Wirkung in der Zielmuskulatur zu erzeugen.


Wenn du die Sportmassage auch für deine Ziele nutzen möchtest, kannst du deine Sportmassage in St. Gallen bequem online buchen. Wir freuen uns auf dich!


17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page