top of page
  • Autorenbildweekly

Triggerpunkttherapie, der Booster für dein Muskelwachstum

Aktualisiert: 11. Dez. 2023

Triggerpunkttherapie ist mehr als nur das effektive Lösen von hartnäckigen Verspannungs- und Schmerzpunkten. Triggerpunkttherapie kann nämlich sogar deine Gains im Gym verbessern. Wie das geht, erfährst du in diesem weekly Massagen St. Gallen Blogartikel.


Die Triggerpunkttherapie ist eine Sonderform der klassischen Massage, bei der der Fokus auf der intensiven Behandlung von lokalen Schmerz- und Verspannungspunkten, sogenannten Triggerpunkten, liegt. Während ihre Wirksamkeit zum Lösen solcher Punkte unbestritten ist, rücken vermehrt auch weitere Vorteile, wie z.B. die Triggerpunkttherapie zur Förderung der Beweglichkeit oder ihr positiver Effekt auf das Muskelwachstum ins Rampenlicht. Nachfolgend stellen wir dir ein paar wissenschaftliche Studien vor, die nahelegen, dass die Triggerpunkttherapie tatsächlich das Muskelwachstum fördern kann.


Triggerpunkttherapie verbessert die muskuläre Leistungsfähigkeit

Triggerpunkte verursachen nicht nur Schmerzen, sondern beeinträchtigen auch die muskuläre Leistungsfähigkeit, wie bereits 2008 in einer Studie nachgewiesen wurde. Intuitiv macht dieses Resultat Sinn, da die starken Verspannungen und Verhärtungen durch Triggerpunkte dazu führen, dass die betroffene Muskulatur nicht mehr optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden kann - was wiederum das Muskelwachstum beeinträchtigen dürfte. Da die Triggerpunkttherapie nachweislich ein wirksames Mittel zum Lösen von Triggerpunkten ist, dürfte die Triggerpunkttherapie sich durch diesen Wirkungsmechanismus auch positiv auf die Muskelleistung und -funktion und dadurch mittelfristig auch auf das Muskelwachstum auswirken.


Triggerpunkttherapie steigert die muskuläre Kontraktionsfähigkeit

In einer weiteren Studie wurde nachgewiesen, dass Triggerpunkttherapie die muskuläre Kontraktionsfähigkeit verbessert. Das bedeutet, dass die Triggerpunkttherapie dazu führt, dass Muskeln besser und effizienter arbeiten können und dadurch stärker sind. Stärkere Muskeln können eine höhere Trainingslast bewältigen, was wiederum die Trainingsresultate und den Muskelaufbau verbessert. Indem die Triggerpunkttherapie also die muskuläre Kontraktionsfähigkeit steigert, führt sie über einen weiteren Wirkungsmechanismus zu verbessertem Muskelaufbau.


Triggerpunkttherapie optimiert die Muskelfaserzusammensetzung

Ausserdem haben Forscher in einer weiteren Studie festgestellt, dass Triggerpunkte die Muskelfaserzusammensetzung in betroffenen Muskeln negativ beeinflusst. Es wird vermutet, dass dies auf die verminderte Sauerstoffversorgung in den betroffenen Bereichen zurückzuführen ist. Die resultierende suboptimale Muskelfaserzusammensetzung führt wiederum zu einer verminderten Leistungsfähigkeit. Triggerpunkttherapie, als effektives Mittel zur Lösung von Triggerpunkten, wirkt deshalb auch über diesen Wirkungskreis positiv auf die Leistungsfähigkeit der Muskulatur und steigert entsprechend mittelfristig auch die Zunahme an Muskelmasse als Trainingserfolg.


Triggerpunkttherapie steigert die sportliche Leistung

Triggerpunkttherapie kann die sportliche Leistung messbar verbessern - zu diesem Schluss kam eine weitere Studie, in der direkt die sportliche Leistung einer behandelten Gruppe mit denen einer Kontrollgruppe über einen bestimmten Zeitraum verglichen wurden. Diese Studie deutet also darauf hin, dass die bisher erläuterten positiven Wirkungsmechanismen nicht nur eine theoretische Verbesserung bringen können, sondern die Triggerpunkttherapie tatsächlich zu einer gesteigerten Leistungsfähigkeit führt. Über einen Zeitraum von zwölf Wochen wurde die Leistung von Athleten, die regelmäßig einer Triggerpunkttherapie unterzogen wurden, überwacht. Die Ergebnisse zeigten nicht nur eine anhaltende Verbesserung der muskulären Leistungsfähigkeit, sondern auch eine erhöhte Belastbarkeit und schnellere Regenerationszeiten nach intensiven Trainingseinheiten - beides Effekte, welche mittelfristig auch das Muskelwachstum positiv beeinflussen dürften.


Triggerpunkttherapie optimiert dein Muskelwachstum

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus den vorgestellten Studien legen nahe, dass die Triggerpunkttherapie eine vielversprechende Methode zur Steigerung der muskulären Leistungsfähigkeit darstellt. Durch die gezielte Behandlung von Triggerpunkten können nicht nur Schmerzen gelindert, sondern auch direkte positive Auswirkungen auf die muskuläre Kontraktionsfähigkeit, Muskelfaserzusammensetzung und langfristige sportliche Leistung erzielt werden. Dies unterstreicht die Bedeutung der Triggerpunkttherapie nicht nur als therapeutische Massnahme bei bereits bestehenden Beschwerden, sondern auch als präventive Methode zur Optimierung der muskulären Leistungsfähigkeit.


Falls du die Triggerpunkttherapie auch zur Optimierung deines Trainings nutzen willst, bist du bei weekly Massagen richtig. Wir sind nicht nur top-ausgebildete und informierte Masseure, sondern auch selbst sportbegeistert und immer auf der Suchen, nach Optimierungsmöglichkeiten für unseren Trainingserfolg. Deine Triggerpunkttherapie in St. Gallen kannst du bequem online buchen. Wir freuen uns auf dich!


7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page