top of page
  • Autorenbildweekly

Rückenmassage: Effektiv zur Entspannung, Stressabbau und das Lösen von Verspannungen

Aktualisiert: 20. Nov. 2023

In einer Welt, in der langes Sitzen und Stress alltäglich sind, ist die Rückenmassage zu einer beliebten Methode geworden, um Beschwerden wie Rückenschmerzen und Verspannungen zu lindern. In diesem weekly Massagen Blogartikel werden die Vorteile der Rückenmassage anhand wissenschaftlicher Studien erläutert und ihre Anwendungsbereiche erklärt. Ausserdem geben wir dir ein paar praktische Tipps, wie du dich selbst um euren Rücken kümmern kannst.


Was ist eine Rückenmassage?

Eine Rückenmassage ist eine therapeutische Behandlung, bei der verschiedene Techniken zur Entspannung und Behandlung der Muskeln und des Gewebes entlang des Rückens eingesetzt werden. Sie kann von sanften Streichbewegungen bis hin zu tieferen, gezielten Techniken variieren, um spezifische Problembereiche zu adressieren. Bei weekly Massagen wenden wir insbesondere die Griffe der Klassischen Massage, also Streichungen, Knetungen, Walkungen und Friktionen bei der Rückenmassage an. Für hartnäckigere Verspannungen kommen auch Elemente der Triggerpunkttherapie zum Zug.


Wobei kann eine Rückenmassage helfen?

Während die meisten Menschen eine Rückenmassage grundsätzlich als angenehm und entspannend emfpinden, bietet sie auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Wir haben einige der wichtigsten und am besten dokumentierten positiven Auswirkungen der Rückenmassage für euch zusammengetragen und jeweils auch direkt eine relevante wissenschaftliche Studie verlinkt:


  • Linderung von Muskelschmerzen und -verspannungen: Studien, wie eine im "Journal of Clinical & Diagnostic Research" veröffentlichte Untersuchung, zeigen, dass Rückenmassagen signifikant zur Linderung von Rückenschmerzen beitragen können (Kumar et al., 2013). Das deckt sich auch mit unserer Erfahrung und der Rückmeldungen unserer Kunden, welche oft bereits nach der ersten Behandlung eine Linderung der Rückenschmerzen wahrnehmen.

  • Förderung der Durchblutung: Massagen verbessern die Blutzirkulation, was zu einem effizienteren Transport von Nährstoffen und einem besseren Abbau von Stoffwechselendprodukten in den Muskeln führt. Eine Studie von Forschern der University of Illinois in Chicago, veröffentlicht in den "Archives of Physical Medicine and Rehabilitation", fand heraus, dass Massage die allgemeine Blutzirkulation verbessert und Muskelschmerzen nach dem Sport lindert. Die Studie zeigte auch, dass Massage die vaskuläre Funktion bei Personen, die nicht trainiert hatten, verbesserte, was darauf hindeutet, dass Massage unabhängig vom Aktivitätsniveau der Personen Vorteile bietet (Franklin et al., 2014)​.

  • Reduzierung von Stress und Angstzuständen: Eine Studie im "Journal of Alternative and Complementary Medicine" fand heraus, dass Massagen Stresshormone reduzieren und das Wohlbefinden steigern können (Rapaport et al., 2010). Diese Wirkung ist insbesondere jetzt, in der dunklen und kalten Jahreszeit, nicht zu unterschätzen.

  • Verbesserung der Schlafqualität: Eine verbesserte Schlafqualität durch Massagen wurde ebenfalls dokumentiert, insbesondere bei Personen mit Schlafstörungen (Field et al., 2005).

  • Steigerung der Beweglichkeit: Regelmäßige Massagen können die Beweglichkeit, Dehnbarkeit und damit auch die Bewegungsfreiheit verbessern (Sherman et al., 2011).


Für wen ist eine Rückenmassage geeignet?

Eine Rückenmassage ist für fast jeden geeignet, besonders für Menschen mit chronischen Rückenschmerzen, Stress oder Schlafproblemen. Vorsicht ist bei bestimmten gesundheitlichen Beschwerden, wie z.B. akuten Infekten oder Entzündungen, geboten. Kontaktiere uns gerne, falls du diesbezüglich Fragen hast.


Wie wird eine Rückenmassage durchgeführt?

Je nach deinen Bedürfnissen, Erwartungen und deinem Beschwerdebild kann die Behandlung bei uns unterschiedlich ablaufen. Falls du z.B. kerngesund bist, und einfach auf höchstem Niveau entspannen möchtest, steigen wir nach einem kurzen Gespräch (der "Anamnese") in die Behandlung ein. Wenn du aber bestimmte Beschwerden oder Leiden adressiert haben möchtest, kann die Abklärung vor der eigentlichen Behandlung auch eine Haltungsanalyse ("Sichtbefund"), das Abtasten der betroffenen Bereiche durch Palpation ("Tastbefund") sowie allenfalls auch Funktionstests, zur Abklärung allfälliger Bewegungseinschränkungen, beinhalten. In jedem Fall wird die Behandlung natürlich auf deine individuellen Bedürfnisse und die deines Körpers angepasst. Unsere erfahrenen Masseure spüren bereits kleine Verspannungen und Auffälligkeiten im Gewebe und der Muskulatur und fokussieren während der Behandlung mit gezielten Griffen darauf.


Was kannst du selbst gegen Rückenschmerzen tun?

Glücklicherweise gibt es einige Möglichkeiten, wie du auch selbst Rückenschmerzen vorbeugen oder reduzieren kannst. Hier sind einige Tipps, die dir in deinem Alltag helfen können, deinen Rücken gesund zu halten:


  • Regelmässige Bewegung: Regelmässige körperliche Aktivität, wie Schwimmen, Yoga oder Pilates, kann die Rückenmuskulatur stärken und die Flexibilität verbessern. Dies hilft, Rückenschmerzen vorzubeugen und die allgemeine Rückengesundheit zu fördern.

  • Ergonomischer Arbeitsplatz: Achte auf eine ergonomische Gestaltung deines Arbeitsplatzes. Die richtige Höhe des Stuhls und des Schreibtisches sowie die Position des Bildschirms können eine entspannte Haltung fördern und die Belastung des Rückens reduzieren.

  • Dehnübungen: Regelmässiges Dehnen, besonders nach langem Sitzen, kann helfen, Verspannungen zu lösen und die Beweglichkeit des Rückens zu erhalten. Einfache Dehnungen für den unteren Rücken und die Hüftmuskulatur können besonders effektiv sein.

  • Richtiges Heben: Beim Heben von schweren Gegenständen ist es wichtig, die Knie zu beugen und den Rücken gerade zu halten, um Belastungen der Rückenmuskulatur zu vermeiden und stattdessen die Beine einzusetzen.

  • Ausreichend Wasser trinken: Eine gute Hydratation unterstützt die Gesundheit der Bandscheiben und kann dazu beitragen, Rückenschmerzen zu vermeiden.

  • Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung, reich an entzündungshemmenden Lebensmitteln wie Omega-3-Fettsäuren, kann helfen, Entzündungen zu reduzieren, die zu Rückenschmerzen führen können.

  • Gute, passende Schuhe: Trag Schuhe, die eine gesunde Haltung Unterstützen und genügend Support geben, um die Belastung des Rückens zu minimieren - besonders, wenn du für längere Zeit stehen musst.

  • Ausreichend Schlaf: Guter, regelmässiger Schlaf ist essentiell für die Heilung und Regeneration des Körpers. Achte darauf, auf einer qualitativ hochwertigen Matratze zu schlafen und eine Schlafposition zu wählen, die den Rücken unterstützt.

  • Stressmanagement: Da Stress auch zu Muskelverspannungen führen kann, ist es wichtig, Techniken zur Stressbewältigung wie Meditation, tiefe Atemübungen oder leichte körperliche Aktivität zu praktizieren.

  • Regelmässige Pausen einlegen: Wenn du für längere Zeit sitzen musst, etwa bei der Büroarbeit, achte darauf, regelmässig aufzustehen und dich zu bewegen, um die Muskulatur zu lockern und die Durchblutung zu fördern. Du könntest dir zum Beispiel einmal pro Stunde ein Glas Wasser holen - dadurch stellst du sowohl sicher, dass du genug trinkst und bewegst dich ausserdem regelmässig.


Diese Tipps können helfen, die Rückengesundheit zu fördern und das Risiko von Rückenschmerzen zu reduzieren. Versuche, einige davon in den Alltag zu integrieren und sei nicht zu streng mit dir selbst, wenn nicht alles von Anfang an funktioniert.


Fazit zur Rückenmassage

Rückenmassagen sind ein wirksames Mittel zur Linderung von Rückenbeschwerden, zur Stressreduktion und zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens. Das ist nicht nur intutitiv naheliegend sondern auch wissenschaftlich belegt. Bei weekly Massagen bieten wir das ganze Spektrum an Rückenmassagen für alle möglichen Verwendungszwecke - von der Entspannungsmassage oder Wellnessmassage, über die Klassische Massage bis zur Triggerpunkttherapie. Natürlich kann die Rückenmassage auch Teil einer Sportmassage sein.


Wenn du auch von den vielen Vorteilen einer Rückenmassage profiteren möchtest, kannst du bei weekly Massagen St. Gallen deine Massage online buchen. Wir bieten auch Termine zu Randzeiten (Morgen/Abend), über Mittag und am Samstag an und nehmen auch kurzfristigen Buchungen an, um es dir möglichst einfach und bequem zu machen, von einer Massage zu profitieren. Bis bald, wir freuen uns auf dich!


Quellen:

  • Kumar, S., Beaton, K., & Hughes, T. (2013). The Effectiveness of Massage Therapy for the Treatment of Nonspecific Low Back Pain: A Systematic Review of Systematic Reviews. Journal of Clinical & Diagnostic Research, 7(9), 2041-2046.

  • Franklin, N. C., Ali, M. M., Robinson, A. T., Norkeviciute, E., & Phillips, S. A. (2014). Massage Therapy Restores Peripheral Vascular Function following Exertion. Archives of Physical Medicine and Rehabilitation. DOI: 10.1016/j.apmr.2014.02.007.

  • Rapaport, M. H., Schettler, P., & Bresee, C. (2010). A Preliminary Study of the Effects of Repeated Massage on Hypothalamic-Pituitary-Adrenal and Immune Function in Healthy Individuals: A Study of Mechanisms of Action and Dosage. The Journal of Alternative and Complementary Medicine, 16(8), 1-10.

  • Field, T., Hernandez-Reif, M., Diego, M., Schanberg, S., & Kuhn, C. (2005). Cortisol Decreases and Serotonin and Dopamine Increase Following Massage Therapy. International Journal of Neuroscience, 115(10), 1397-1413.

  • Sherman, K. J., Cherkin, D. C., Wellman, R. D., Cook, A. J., Hawkes, R. J., Delaney, K., & Deyo, R. A. (2011). A Randomized Trial Comparing Yoga, Stretching, and a Self-care Book for Chronic Low Back Pain. Archives of Internal Medicine, 171(22), 2019-2026.


60 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page